Informationen zum Symposium

I

 

Anmeldung für 2019 beendet! Danke für Ihren Besuch, wir sehen uns 2021 in Salzburg wieder!
Folder zum Nachlesen

Adresse der Veranstaltung
Anker.Saal, Objekt 19, Brotfabrik Wien, Absberggasse 27, 1100 Wien
Der Veranstaltungssaal befindet sich im 3. Stock und ist mit dem Lift oder über Treppen erreichbar.

Parken
Parkmöglichkeiten in der Absberggasse und Puchsbaumgasse, am Samstag benötigen Sie keinen Parkschein. Die Darstellung im Google finden Sie hier

Öffentliche Anreise
Erreichbarkeit: U1, Straßenbahnlinie 6 bis Absberggasse.
von a nach B (Routenplaner)

Hörprüfung
Kostenlose Audiometrie (Hörtest mit Kopfhörer) zwischen 11.00 und 13.00 Uhr durch die Allgemeine Unfallversicherungsanstalt (AUVA). Der Überprüfung findet im 2. Stock im Zimmer 1 statt.

Teilnahmebestätigung
Sie erhalten beim Eingang (Tageskassa) die Teilnahmebestätigung. Die Tageskassa befindet sich im 3. Stock vor dem Veranstaltungssaal.

Zahlung des Unkostenbeitrages
Im Teilnahmebetrag von € 20 (€ 10,– für ÖCIG-Mitglieder) sind Mittagessen und Pausengetränke inkludiert! Kaffee und Snacks ab 08.30 Uhr verfügbar.
Bitte an folgendes Konto überweisen:
Österreichische Cochlear lmplant Gesellschaft
LKH/HNO, 5020 Salzburg
Sparkasse Hainburg-Bruck-Neusiedl AG
IBAN:AT372021621624712500
BIC: SPHBAT21
Verwendungszweck: ÖCIG Symposium 2019

ÖCIG-Mitgliedschaft
Anmeldung hier

Gebärdensprachdolmetscher und Schriftdolmetscher
sind während der gesamten Veranstaltung vorhanden. Das Protokoll der Schriftdolmetschung wird im Anschluss an die Veranstaltung zur Verfügungen gestellt.

Induktionsanlage
ist vorhanden und gekennzeichnet

Programm 7.ÖCIG Sympoisum
Einlass ab 08:30 Uhr
09:00 bis 12:00 Uhr

* Vorstellung der Euro-CIU durch Henri-François Baiverlin

*Von den Anfängen der CI Versorgung bis heute – Was bringt die Zukunft ? (Dipl. Päd. Dr. rer.biol.hum Bodo Bertram)
Mittagspause 12:00 bis 13:00 Uhr
Ab 13:00 Uhr

* Vom Stethoskop zum Cochlea Implantat (Susann Schmid-Giovannini)
*Hörverständnis und Lesesinnverständnis bei Kindern mit einem Cochlea Implantat (Vera Gollob, M.Sc)
*Schwierigkeiten beim Hörverständnis im Störlärm und mögliche Auswirkungen auf die psychische Gesundheit und auf das subjektive Wohlbefinden von jungen CI Trägern – Was wissen wir aus der Literatur? (Dr. Maria Huber)
*Induktionsanlagen und FM – Anlagen (VOX, Technische Assistenz, Georg Schwaighofer)
*Angebote und Möglichkeiten des Sozialministeriumservice zur beruflichen Eingliederung (Abteilungsleiter SMS Wien für berufliche Reha, Dieter Chmiel)
*Informationen der CI – Firmen, Advanced Bionics, Cochlear und MED-EL
Moderation: Univ. Prof. Dr. Gerd Rasp
Induktionsanlage, Gebärdensprache (ÖGS) und Schriftdolmetscherwährend der gesamten Veranstaltung!

Im Vorraum finden Sie Informationen der Firmen Advanced Bionics, Cochlear, Medical Electronics und Ihr zubeHÖR KG.